SmartGarden

Cette structure n’accueille pas de volontaires en 2015/16 ! Merci de ne pas postuler pour cette mission.

>>SmartGarden<<
Das BUND-Schulgartenprojekt auf der Landesgartenschau Landau 2014/2015

Kontakt:
c/o Ursula Abel-Baur
smartgarden2
Nauweg 66
76829 Landau
Tel.: 06341-930162
email: ursula.abel-baur@bund-rlp.de

Beschreibung:

Auf dem ca. 200 m² großen Grundstück des Kleingartenvereins innerhalb der Landesgartenschau wird ein Bereich als Schulgartenprojekt angelegt. Der Garten soll unter dem Thema “Smart Garden“ von sechs unterschiedlichen Arten von Schulklassen, im Altersspektrum von 8 – 19 Jahren, entwickelt und gestaltet werden.

Ziel ist es, dass die wesentlichen Elemente eines Smartphones als gestalterische Elemente im “SmartGarden“ umgesetzt werden. So soll z.B. die Grundform des Beetes in Form eines Smartphones, mit kleinen quadratische Beete wie “Kacheln“ auf der Bildschirmoberfläche angeordnet, oder eine Fühlwand mit lebenden Pflanzen – Moosen, Flechten, Efeu etc. als „Touchscreen angelegt werden.

Außerdem sollen auch die technischen Möglichkeiten eines Smartphones genutzt werden, wie z.B. Einrichten eines Livestraems, der den aktuellen Zustand des Gartens auf die Handys der zuständigen Gruppen sendet.

Als weiterer Baustein im Projekt ist eine Kooperation mit französischen Schulen angestrebt. Einige der deutschen Schülergruppen sollen die Patenschaft gemeinsam mit französischen Schüler/innen übernehmen. Gleichzeitig sollen Schulen für eine kontinuierliche Schulgartenarbeit animiert werden und diese beim Einrichten eines Schulgartens und dessen Einbindung in den Schulalltag unterstützten. Das Potenzial für ein Folgeprojekt zum Aufbau eines Schulgartennetzwerks soll ausgelotet und das Folgeprojekt ggf. vorbereitet werden.

Einsatzkonzept/Projekt:

  • Unterstützung der Projektentwicklung in den beteiligten Klassen
  • Erstellen von klassenspezifischem Arbeitsmaterial zur Projektentwicklung smartgarden
  • Betreuung und Anleitung von deutschen Schülergruppen im Alter von    8 -19 Jahren
  • Akquise von französischen Schulklassen
  • Betreuung und Anleitung von französischen Schülergruppen
  • Betreuung und pflegerische Maßnahmen der Gartenanlage “SmartGarden“
  • Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. Erstellen von projektorientierten Info-Tafeln
  • Allgemeine Büro – und Verwaltungsarbeiten, z.B. Homepagepflege – Terminkalender erstellen

Unterkunft und Verpflegung:

Die Verpflegung muss eigenständig erfolgen. Bei der Suche einer Unterkunft in Landau bin ich aber gerne behilflich.
Besonderheiten:

Es werden auch Einblicke in verschiedene andere Umwelt-Einrichtungen ermöglicht:

  • in den Zeiten mit geringen Arbeitsspitzen in der Einrichtung des Wald-Bauernhof-Kindergartens Queichhambach. (Eine Mitfahrgelegenheit ist vorhanden)
  • während der Büroarbeit in die Forstverwaltung Landau Haardt, da wir uns dort voraussichtlich ein Büro teilen.

Für diese Einsatzstelle ist der Besitz eines Führerscheins keine Voraussetzung.

Die Bewerber sollten jedoch die deutsche Sprache flüssig kommunizieren können, autonom bei der Arbeit sein und sowohl Computerkenntnisse haben als auch geübt im Umgang mit dem Smartphone sein.